Vierte Eiskunstlaufgala der Eiskunstlaufgesellschaft in Ilmenau.

Am 28. Januar ist es wieder so weit: Die Eiskunstlaufgesellschaft (EKLG) zeigt auf der jährlichen Gala in Ilmenau, was ihre Sportler drauf haben. Die Eiskunstläufer trainieren für diese eine Show schon seit August vergangenen Jahres.

 

Wenn Träume fliegen lernen

Eisshow 2018

 

Trainerin Wieczorek-Pfeiffer zeigt, was Eiskunstläufer können. 

Die Trainerin der Schlittschuh-Meister, Kristin Wieczorek-Pfeiffer, arbeitete bereits mit der Trainerlegende Jutta Möller zusammen, die Katharina Witt zu Olympia führte. Sie selbst holte 2007 den deutschen Meistertitel in Oberstdorf. Im Mai 2014 wurde dann die EKLG mit gerade mal sieben Sportlern gegründet. Heute vereint sie 26 Sportler von vier bis 14 Jahren in vier Gruppen sowohl im Hobby- als auch im Leistungssport. Einst kam Wieczorek-Pfeiffer die Idee, die Jahresleistungen ihrer eigenen Schützlinge auf einer Eisgala zu krönen. Nun muss sie jedoch die Show jedes Jahr wieder toppen. Im vergangenen Jahr wollten bereits mehr als 1000 Zuschauer sehen, was alles im Nachwuchs-Leistungssport möglich ist. Am 28. Januar lädt die EKLG nun erneut zu einer spektakulären Show unter dem Motto „Emotion on Ice – Wenn Träume fliegen lernen“ in die Eishalle nach Ilmenau ein. Im Hinblick auf diese Veranstaltung hat Jana Scheiding, Redakteurin beim Allgemeinen Anzeiger, einige Zahlen und Fakten zusammengetragen.

 

WEITERLESEN